Schulzubau wird realisiert

Am 25. Juli 2019 haben Bürgermeister LAbg. Martin Schuster und Direktor Mag. Wolfgang Faber gemeinsam mit Vertretern der Bildungsdirektion und des Architekturbüros die Pläne für den „Bildungscampus am Leonhardiberg“ der Presse vorgestellt. Es handelt sich um ein umsetzungsreifes Architekturprojekt. Die Pläne finden Sie hier.

Sehen Sie auch einen kurzen Bericht des Perchtoldsdorf TV auf Youtube: Link zum Bericht

Nähere Informationen gibt es im Herbst, spätestens bei der Hauptversammlung des Elternvereines am 2. Oktober 2019.

Lernhilfe – empfehlenswerte Websites

Aufgrund von diversen Angeboten und Anfragen bezüglich Lernplattformen im Internet hat sich der Elternverein an die Lehrerinnen und Lehrer des BG/ BRG Perchtoldsdorf mit der Bitte gewandt, empfehlenswerte Webseiten zu nennen. Diese Seiten sind zumeist gratis und seitens der Lehrerschaft empfohlen.

Wir sind bemüht die Empfehlungen übersichtlich zu präsentieren und mit der Zeit alle Fächer abzudecken.

 

https://www.srdp.at/ Diese Website müsste allen Schülerinnen und Schülern bekannt sein: Info zur Zentralmatura inkl. früherer Prüfungsaufgaben zum Download für Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprachen und klassische Sprachen

 

https://lms.at/ kostenloser Zugriff auf Lernhilfen für Deutsch, Mathematik und Englisch

Kann mit digi4school verknüpft werden um auf die dort gespeicherten Schulbücher zuzugreifen.

– in Englisch für die Unterstufe (v. a. irregular verbs) aber auch für die Zentralmatura (es handelt sich um dieselben Aufgaben, wie auf https://www.srdp.at/ , aber man kann sie am Computer lösen. https://lms.at/ready4matura

 

https://kico4u.de/ Englisch

empfehlenswert zum Üben vor allem für die Unterstufe; es gibt zu allen Bereichen (Grammatik, Arbeitsblätter, Hörübungen) gratis Übungen, wer mehr will, kann eine Lizenz erwerben.

 

https://learnenglishteens.britishcouncil.org/ Englisch

empfehlenswert ab der 3. Klasse; mit Videos, Übungen zu Listening, Reading, Grammar und Vocabulary

 

http://www.bbc.co.uk/learningenglish/english/course/tgg Englisch

empfehlenswert ab der 3. Klasse; mit Videos, Übungen zu Listening, Reading, Grammar und Vocabulary

 

Peer-Mediation

Die erste Ausbildungsphase der Peer-Mediatorinnen und -Mediatoren an unserer Schule wurde im Schuljahr 2015/16 abgeschlossen.

Die Schülerinnen und Schüler, die seit dem Schuljahr 2016/17 an der Schule als Peer-Mediatorinnen und -Mediatoren im Einsatz sind, sind mit Inhalten wie Konflikttheorie, Kommunikation, Gesprächsführung und Mediation vertraut.

Wir halten Sie über die weitere Entwicklung dieses Angebots an unserer Schule auf dem Laufenden.

Neue Autobus-Schülerkurse in Spitzenzeiten

Autobus_Schroll_Schleritzko_Schuster

Bürgermeister LAbg. Martin Schuster hat mit Unterstützung von Verkehrslandesrat Dipl.-Ing. Ludwig Schleritzko und VOR-Geschäftsführer Mag. Wolfgang Schroll gemeinsam mit engagierten Eltern eine Lösung für die Schülerinnen und Schüler am Tirolerhof und in der Nachbargemeinde Gießhübl erreicht.

mehr lesen…

Börse für gebrauchte Chorkleidung

Ihr Kind ist in einem der Chöre unserer Schule? Und schon wieder aus der Chorkleidung herausgewachsen?

Eine engagierte Mutter unserer Schule hat dafür eine Tausch- und Kaufplattform geschaffen – schauen Sie einfach in der Facebook-Gruppe:

Chorkleidung für´s musische Gymnasium Perchtoldsdorf“.

Wohin mit dem Microscooter?

32 NEUE ROLLERSTÄNDER INSTALLIERT

Scooter2017

Seit Schulbeginn gibt es endlich ausreichend Plätze für die Roller der SchülerInnen:

Mit großzügiger finanzieller Unterstützung von klimaaktiv mobil (Klimabündnis Österreich) konnte der Elternverein die bisherige, stets überfüllte, Rollerständeranlage mit 32 neuen erweitern. Zu finden sind sie gleich links neben dem Haupteingang der Schule.

 

Beim Rollerständer kann Ihr Kind mit einem Handgriff den Roller kippsicher parken und zusätzlich mit einem handelsüblichen Vorhängeschloss gegen Diebstahl sichern (das Schloss bitte selbst mitbringen).

Mit der einfachen und sicheren Aufbewahrung der Roller ist es hoffentlich für mehr Kinder attraktiv, selbständig zur Schule zu kommen. Dann fahren weniger Eltern mit dem Auto bis zur Schule und die Straßen rund um unser Schulzentrum werden sicherer für alle!